ARDF-Wettbewerb (Fuchsjagd) in Wien, Sophienalpe, Wien 14


Samstag, 3. September 2016


Letztgültige Information auf der Website http://f0x.at oder ardf.oevsv.at

Treffpunkt: Hotel-Restaurant Sophienalpe, 14. Bezirk, 1140 Wien,

Sofienalpenstrasse 113

ca. 12 km vom Stadtzentrum entfernt, inmitten des Wienerwaldes

Anfahrt mit dem Auto:

Anfahrt über die A1 (Westautobahn, Deutschland, Salzburg, Linz):

A1 (Westautobahn, Ausfahrt Auhof) - Richtung Hadersdorf - Badgasse -

Mauerbachstrasse – Sofienalpenstrasse

Anfahrt über die A2 (Südautobahn, Italien, Graz):

A2 (Südautobahn, Ausfahrt Altmannsdorf) - Altmannsdorferstrasse -

Grünbergstrasse - Winckelmannstrasse - Linzer Strasse - Mauerbachstrasse

– Sofienalpenstrasse

Anfahrt über die A4 (Ostautobahn, Ungarn, Flughafen):

A4 - A23 (Südautobahn, Ausfahrt Altmannsdorf) - Altmannsdorferstrasse -

Grünbergstrasse - Winckelmannstrasse - Linzer Strasse - Mauerbachstrasse

– Sofienalpenstrasse

Anfahrt mit Öffis:

Von der Straßenbahn- und U-Bahn-Haltestelle "Schottentor" nehmen Sie

die Tram-Linie 43 bis "Neuwaldegg", steigen Sie hier in den VOR-Bus

Nummer 445 mit der Ziel-Haltestelle "Abzweigung Sofienalpenstraße".

500m von unserem Hotel entfernt, befindet sich die Busstation.

FAHRPLAN Linie VOR 445:

Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren von 5 bis 24 Uhr. Danach können

Sie die Nightline-Busse benützen. Sie halten an der Haltestelle der

jeweiligen Straßenbahnen. Im Anhang des Dokuments befindet sich der

genaue Fahrplan der Linie 445 (Dr. Richard, VOR-Bus).

Start: 10:30 Briefing, Kartenmaterial Orientierungslaufkarte 1:15000 im A3

Querformat wird beim Briefing ausgegeben, maximal 5 Füchse können

gesucht werden,

ab 11:00 Start der Gruppen in 5-Minutenabständen

Zeitlimit: 120 Minuten, Vorpeilen ist im Startgelände erlaubt,

Fuchsfrequenz: 3,579 MHz, Zielfuchs (ständiger Baken „MO”-Kennung): 3,550 MHz,

Fuchsnachweis: Orientierungslauf-Zangen,

Terrain: Vorwiegend bewaldet, abgegrenztes Gebiet, der Parcour ist laut den

IARU-Regeln ausgelegt,

Sicherheit: Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich und nimmt auf eigenes

Risiko teil. Eine Trillerpfeife sollte mitgeführt werden.

Auswertung: Bei ausreichender Teilnehmerzahl wird das ARDF-Regelwerk

angewendet. Es werden die erzielten Laufzeiten mit alters- und

geschlechtsabhängigem Leistungsfaktor (nach Cepelka und Hanson)

multipliziert bevor die endgültige Reihung vorgenommen wird. Da während

eines ARDF-Bewerbs nur ca. 70 % der Gesamtzeit echter Laufanteil sind,

wird nur dieser Anteil mit dem Leistungsfaktor bewertet, der Rest wird

ohne Bewertung dazu addiert.

Siegerehrung: Treffpunkt und Ausklang beim Hotel-Restaurant Sophienalpe, Tel:

0043/1/486 24 32, www.sophienalpe.at

Siegerehrung um etwa 15:00 Uhr; je nach Teilnehmerzahl wird dies

gesondert am Ort bekanntgegeben.

Veranstalter: ÖVSV Landesverband Wien

Ausrichter: OE1TKT, Thomas Kuschel – 0676/3669036 (bitte nur in dringenden

Fällen oder im Notfall anrufen), mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung über das Internet: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine begrenzte Zahl an Leihpeilern stellen wir zur Verfügung. Bei Bedarf bitte rechtzeitig anmelden

und eine halbe Stunde vor dem Briefing zum Start kommen. Kopfhörer + 9V-Blockbatterie mitbringen.

 

 

Liebe YL, lieber OM, und liebe Freunde der Fuchsjagd!

Ich lade recht herzlich zu einer 80-m-Fuchsjagd im Wiener Prater ein.

 

ARDF-Wettbewerb (Fuchsjagd) in Wien, Prater

Sonntag, 1. Mai 2016

 

Treffpunkt: Prater-Hauptallee in der Höhe Planetarium, ÖVSV-Stand, Wien 2. Bezirk

Koordinaten Nord 48.215830, Ost 16.394710

Planetarium: Oswald-Thomas-Platz 1, 1020 Wien

Anfahrt : nach Wien, günstige Parkplätze gibt es Sonntags zwar meist in der Vivariumstrasse, jedoch ist eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu empfehlen!

Knotenpunkt Praterstern - U-Bahn: U1 oder U2,

- Straßenbahn: 5 oder O,

- Bahn: R2, R7, R,

- S-Bahnen S1, S2, S3, S4, S7, S80,

- Bus-Linien 434, 1026, 1028, 1036, 1038,

- Liliputbahn im Prater.

 

Start: 10:30 Briefing, Kartenmaterial (max. A4) wird beim Briefing ausgegeben, maximal 5 Füchse können gesucht werden,

ab 11:00 Start der Gruppen in 5-Minutenabständen

Zeitlimit: 90 Minuten, Vorpeilen ist im Startgelände erlaubt,

Fuchsfrequenz: 3,582 MHz, Zielfuchs (ständiger Baken „MO”-Kennung): 3,600 MHz,

Fuchsnachweis: Orientierungslauf-Zangen,

Terrain: Vorwiegend bewaldet, abgegrenztes Gebiet, Kurslänge ist verkürzt, im Idealfall wahrscheinlich 4 km, der Parcour ist laut den IARU-Regeln ausgelegt – jedoch mit verkürzten Abständen von Fuchs zu Fuchs,

Sicherheit: Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich und nimmt auf eigenes Risiko teil. Eine Trillerpfeife sollte mitgeführt werden. Ein 2‑m/70‑cm‑Handfunkgerät, Drahtlostelefon darf zur Verwendung ausschließlich im Notfall mitgenommen werden.

Auswertung: Bei ausreichender Teilnehmerzahl wird das internationale ARDF-Regelwerk angewendet. Auf eine Kategorienbildung wird verzichtet, die erzielten Laufzeiten werden mit alters- und geschlechtsabhängigem Leistungsfaktor (nach Cepelka und Hanson) multipliziert bevor die endgültige Reihung vorgenommen wird. Da während eines ARDF-Bewerbs nur ca. 70 % der Gesamtzeit echter Laufanteil sind, wird nur dieser Anteil mit dem Leistungsfaktor bewertet, der Rest wird ohne Bewertung dazu addiert.

Siegerehrung: Anschließender Treffpunkt und Ausklang ist beim ÖVSV-Stand,

Siegerehrung spätestens um etwa 16:00 Uhr; je nach Teilnehmerzahl wird dies gesondert am Ort bekanntgegeben.

Veranstalter: ÖVSV Landesverband Wien, Landesleiter Reinhard OE1RHC

Ausrichter: OE1TKT, Thomas Kuschel – 0676/3669036 (bitte nur in dringenden Fällen anrufen), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung über das Internet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Grüße

 

Tom, OE1TKT

 

Eine begrenzte Zahl an Leihpeilern stellen wir zur Verfügung. Bei Bedarf bitte rechtzeitig anmelden und eine halbe Stunde vor dem Briefing zum Start kommen. Kopfhörer + 9V-Blockbatterie mitbringen.

 

Liebe YL, lieber OM, und liebe Freunde der Fuchsjagd!

Ich lade recht herzlich zu einem LV1-Fieldday mit einer 80-m-Fuchsjagd im Gebiet Wien Liesing und Breitenfurt ein.

In der Liesingtal Stub'n bei der liebevollen Silvia ist für Kulinarisches gesorgt (Murauer Bier vom Fass etc.). An- und Abreise ist leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad möglich, ein großzügiger Parkplatz ermöglicht die Anreise mit PKW oder Größerem. Im gerodeten Abschnitt südlich der Terrasse werde ich meine frisch erworbene Buddipole-Antenne aufbauen und an einer großen Fichte den 80-m-Zielfuchs, der dazu dient, dass jeder, der mit dem Peilgerät auf Wanderschaft geht, auch wieder zur Silvias Liesingtal Stub'n zurückfindet. Bitte an alle: Während der Fuchsjagd nur auf Frequenzen ab 40 m aufwärts zu senden, da sonst der Wettbewerb gestört würde.

Zur Orientierung werden erstmals OL-Karten eingesetzt, die jedmögliche Landschaftsdetails aufzeigen und deshalb vieles beim Suchen vereinfachen.

Zum Frischmachen nach dem Lauf stehen Duschen im Tenniscenter zur Verfügung.

Ganz wichtig: Ich bitte um Anmeldung, entweder als Fuchsjäger oder als Teilnehmer am Fieldday, damit für ausreichend Personal bei Silivia gesorgt werden kann.

Euer Tom, OE1TKT

ARDF-Wettbewerb (Fuchsjagd) in Wien, Dorotheer Wald Grenzregion Wien 23 + Breitenfurt


Sonntag, 30. August 2015

Letztgültige Information auf der Website http://www.f0x.at oder ardf.oevsv.at

Treffpunkt: Bei Silvia in der Liesingtal Stub'n, Liesingtalstraße 57/1, (Tenniscenter Breitenfurt) 2384 Breitenfurt. 48°08'08.7"N 16°12'38.9"E

Anfahrt mit dem Auto: über Wien, Breitenfurter Straße, Richtung Breitenfurt bis Abzweigung Franz-Lehar-Gasse nach links, dann den Hinweisschildern entlang, ein ausreichend großer Parkplatz ist direkt vor der Liesingtal Stub'n (Tenniscenter).

Anfahrt mit Öffis: Ab Bahnhof Liesing (am besten Anreise per Vorortelinie, Bundesbahn). Postbus 253 oder 354, entweder bis Breitenfurt Franz-Lehar-Gasse oder eine Station vorher bis zur Grenzgasse (etwa 500 Meter mehr zu gehen, jedoch nur ein Zonenfahrschein, da noch Wiener Stadtgebiet).

Anfahrt mit dem Fahrrad: Ausgehend vom Bahnhof Liesing gibt es einen wunderschönen Fahrradweg bis zur Liesingtal Stub'n. Entfernung etwa 6 km.

Start: 10:30 Briefing, Kartenmaterial (max. A4) wird beim Briefing ausgegeben, maximal 5 Füchse können gesucht werden,

ab 11:00 Start der Gruppen in 5-Minutenabständen

Zeitlimit: 120 Minuten, Vorpeilen ist im Startgelände erlaubt,

Fuchsfrequenz: 3,582 MHz, Zielfuchs (ständiger Baken „MO”-Kennung): 3,600 MHz,

Fuchsnachweis: Orientierungslauf-Zangen,

Terrain: Vorwiegend bewaldet, abgegrenztes Gebiet, der Parcour ist laut den IARU-Regeln ausgelegt,

Sicherheit: Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich und nimmt auf eigenes Risiko teil. Eine Trillerpfeife sollte mitgeführt werden. Achtung: Im Laufgebiet ist eingeschränkter Mobilfunkempfang (je nach Anbieter). Ein 2‑m‑Handfunkgerät, zur Verwendung ausschließlich im Notfall, darf mitgenommen werden.

Auswertung: Bei ausreichender Teilnehmerzahl wird das internationale ARDF-Regelwerk angewendet. Es werden die erzielten Laufzeiten mit alters- und geschlechts­ab­hängigem Leistungsfaktor (nach Cepelka und Hanson) multipliziert, bevor die endgültige Reihung vorgenommen wird. Da während eines ARDF-Bewerbs nur ca. 70 % der Gesamtzeit echter Laufanteil sind, wird nur dieser Anteil mit dem Leistungsfaktor bewertet, der Rest wird ohne Bewertung dazu addiert.

Siegerehrung: Treffpunkt und Ausklang bei Silvia in der Liesingtal Stub'n, siehe auch oben; Telefon 0676/3804710 oder 02239/3561, www.tennisplatz.net/kantine,

Siegerehrung findet dort um etwa 15:00 Uhr statt; je nach Teilnehmerzahl wird dies gesondert am Ort bekannt­ge­geben.

Veranstalter: ÖVSV Landesverband Wien

Ausrichter: OE1TKT, Tom Kuschel – 0676/3669036 mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung ist unbedingt erforderlich, die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Bei Extremwetter wird vor Ort über eine Austragung entschieden:

Anmelde-E-Mail: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte um Anmeldung bis zum Mittwoch, 26. August, da wir für die Liesingtal Stub'n eine Abschätzung benötigen.


Eine begrenzte Zahl an Leihpeilern stellen wir zur Verfügung. Bei Bedarf bitte dies rechtzeitig anmelden und eine halbe Stunde vor dem Briefing zum Start kommen (10 Uhr). Wenn möglich Mono-Kopfhörer (3,5 Klinke) + 9V-Blockbatterie mitbringen!

Übungsfuchsjagd (ARDF) in Wien, Wiener Wald im 14. Bezirk

Samstag, 6. Juni 2015 von 09:00 bis 15:00 Uhr

Treffpunkt: Wien 14. Bezirk, Lagerwiese zwischen Mauerbachstraße und Stinglgasse (Zugang Ecke Stinglgasse – Salzwiesengasse), N 48,217187°, E 16,223264°, Locator: JN88CF62TD

Einweisung ab 08:30 Uhr auf 439,000 MHz Ausgabe, Shift: -7,6 MHz, OE1XFU, Wien Satzberg

Anläßlich des Antennen-Fielddays des Landesverbands Wien (ÖVSV, LV1) werden nebst den Antennenaufbauten und der Fieldday-Atmosphäre mit zahlreichen Funkstationen eine Fuchsjagd auf 80-m-Wellenlänge veranstaltet.

Während des Fieldays besteht die große Chance, die mitgebrachten Peilempfänger oder vorhandene Leihgeräte zu testen, Füchse aufzustöbern und das Gespür zur Orientierung oder die Peiltechnik zu verfeinern. Es werden im umliegenden Wald 5 Füchse versteckt, die es gilt in begrenzter Zeit (max. 2 Stunden) einzufangen. Wer nur mal hineinschnuppern möchte oder auch bloß die Peiltechnik erfahren mag, der ist hier genau an der richtigen Adresse. Bei Wunsch wird deine Lauf- oder Gehzeit gemessen und hier veröffentlicht (zählt nicht zur Österreichischen Meisterschaft).

Die Streckenlegung kann etwas verkürzt sein und entspricht daher nicht dem ARDF-Regelwerk. Einweisung, Start sowie Laufbeschreibung mit Kartenmaterial wird während des Fielddays individuell und bei Bedarf erteilt. Erster Ansprechpartner vor Ort ist

Tom, OE1TKT.

Pusteblume:

Wunderbar stand er da
im Silberhaar.

Aber eine Dame,
Annette war ihr Name,
machte ihre Backen dick,
machte ihre Lippen spitz,
blies einmal, blies mit Macht,
blies ihm fort die ganze Pracht.

Und er blieb am Platze -
zurück mit einer Glatze.

(Josef Guggenmos - verblühter Löwenzahn)

 

 

 

 

ARDF-Wettbewerb (Fuchsjagd) in Wien, Wilder Berg im Maurer Wald

Sonntag, 14. September 2014

Letztgültige Information auf der Website ardf.oevsv.at oder hier.

Treffpunkt: Gasthaus zur Schießstätte in Wien 23, Mauerer Wald 248 , 1230 Wien; QRV: 145.500 MHz

  • Anfahrt mit dem Auto: über Maurer Hauptplatz, Kaserngasse bis Maurer-Lange-Gasse Ende Parkplatz und zu Fuß ca. 10 min. die Forststraße entlang und auch für Damen und Herren mit stark fortgeschrittener Jugend leicht zu erreichen,
  • Anfahrt mit Öffis: 60, 60A, Haltestelle Kaserngasse, dann zu Fuß die Maurer Lange Gasse bis zum Ende hinauf und weiter ca. 10 min. die Forststraße entlang,

Zum Gasthaus zur Schießstätte...

Start: 10:30 Briefing, Kartenmaterial (max. A4) wird beim Briefing ausgegeben, maximal 5 Füchse können gesucht werden,

ab 11:00 Start der Gruppen in 5-Minutenabständen

Gasthaus zur Schießstätte

Zeitlimit: 120 Minuten, Vorpeilen ist im Startgelände erlaubt,

Fuchsfrequenz: 3,582 MHz, Zielfuchs (ständiger Baken „MO”-Kennung): 3,600 MHz,

Fuchsnachweis: Orientierungslauf-Zangen,

Terrain: Vorwiegend bewaldet, abgegrenztes Gebiet, Kurslänge im Idealfall ca. 7 km, der Parcour ist laut den IARU-Regeln ausgelegt,

Sicherheit: Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich und nimmt auf eigenes Risiko teil. Eine Trillerpfeife sollte mitgeführt werden. Achtung: Im Laufgebiet ist eingeschränkter Mobilfunkempfang (je nach Anbieter). Ein 2‑m‑Handfunkgerät, zur Verwendung ausschließlich im Notfall, darf mitgenommen werden.

Auswertung: Bei ausreichender Teilnehmerzahl wird das internationale ARDF-Regelwerk angewendet. Wenn eine Kategorienbildung nicht möglich ist, dann werden die erzielten Laufzeiten mit alters- und geschlechtsabhängigem Leistungsfaktor (geschlechtskompensierte WMA-AGT) multipliziert bevor die endgültige Reihung vorgenommen wird.

Siegerehrung: Anschließender Treffpunkt und Ausklang beim Gasthaus zur Schießstätte, Tel. 0676/7257861, www.schiessstaette.net,

Siegerehrung um etwa 16:00 Uhr; je nach Teilnehmerzahl wird dies gesondert am Ort bekanntgegeben.

Veranstalter: ÖVSV Landesverband Wien

Ausrichter: OE1TKT, Thomas Kuschel – 0676/3669036 (bitte nur in dringenden Fällen oder im Notfall anrufen), mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung über das Internet: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine begrenzte Zahl an Leihpeilern stellen wir zur Verfügung. Bei Bedarf bitte rechtzeitig anmelden und eine halbe Stunde vor dem Briefing zum Start kommen. Kopfhörer + 9V-Blockbatterie mitbringen.

 

ARDF Competition (Fuchsjagd) in Wien, Wilder Berg // Maurer Wald

Sunday, September 14, 2014

Latest information is released on website: ardf.oevsv.at

 

Meeting Point:Gasthaus zur Schießstätte“ in Wien, Mauerer Wald 248 , 1230 Wien GPS coordinates: N 48°09'04.7”, E 16°14'37.6”

https://www.google.com/maps/place/48°09'04.7"N+16°14'37.6"E

Travelling by public transport: Bus 60A to Kaserngasse, (about 15-minute walk up to the Maurer Lange Gasse to Restaurant “Gasthaus zur Schießstätte)

Start: 10:30 Briefing, a map (A4) will be handed out at the briefing,

5 foxes have to be searched for,

from 11:00 Start of the groups in 5-minute intervals

Time limit: 120 minutes, direction finding before starting is allowed,

Fox frequency: 3.582 MHz, finish bacon (call sign “MO”): 3.600 MHz,

control points with needle punches,

Terrain: Predominantly forested, course length about 7 km (best case), IARU rules,

Security: You are responsible for your own safety and participate at your own risk. You should take a whistle with you. In addition, you can carry a mobile phone or a 2-meter handheld transceiver with you, for use in an emergency only (send-receive conditions with mobile phones is not 100% in that area).

Results: With a sufficient number of participants, the international-rules ARDF is applied. If a category formation is not possible, then the running times are achieved (after WMA-AGT) multiplied by age and gender-dependent power factor before the final ranking is made.

Ceremony: Subsequent meeting and ending at the same location as the meeting point: Gasthaus zur Schießstätte, Tel. 0676/7257861, www.schiessstaette.net

Award ceremony at 4 pm, depending on count of participants, the exact time will be announced locally.

 

Host: ÖVSV Landesverband Wien

Organizer: OE1TKT, Thomas Kuschel, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registration via Internet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

You can borrow a direction finding unit. Please register as soon as possible, the number of rental units is limited. Make sure that you come half an hour before the briefing. Take headphones + 9-volt battery with you.

 

 

 

 

 

Am Donnerstag, 1. Mai wird in Wien wieder eine Fuchsjagd auf dem 80-m-Band veranstaltet.

Neben den zahlreichen Festivitäten um den 1.-Mai-Feiertag im Prater legen wir wieder einen 80-m-Bewerb in der Nähe des Lusthauses aus.

Treffpunkt ist die Gaststätte "Gösser Bierinsel" um 11:00 Uhr zur allgemeinen Einweisung (Briefing) und Startnummernausgabe. Bitte um ein pünkliches Erscheinen, falls Leihpeiler benötigt werden bitten wir etwa eine halbe Stunde vor dem Termin zu kommen, also um etwa 10:30 Uhr.

Ort (Start und Ziel): Gasthaus "Gösser Bierinsel", Wien-Prater in der Nähe des Lusthauses, 11:00 Uhr, 1.Mai

Kartenmaterial: OpenStreetMap Format A4 liegend, wird beim Briefing ausgefolgt.

Fuchsfrequenz: 3.579 MHz, Zielbakenfrequenz: 3.600 MHz

Fuchsnachweis: OL-Zangen, OL-Marker bei den Fuchssendern

Terrain: Vorwiegend bewaldet, keine besonderen Gefahrensituationen, Kurslänge ca. 3-5 km, Mindestentfernung des ersten Fuchses vom Start ist 750 m, zwischen den Füchsen: 400 m

Auswertung: Es sind von allen Teilnehmern 5 Füchse zu suchen.

Sicherheit: Jeder Teilnehmer ist für seine eigene Sicherheit verantwortlich und nimmt auf eigenes Risiko teil. Eine Trillerpfeife sollte mitgenommen werden. Die Mitnahme eines Handys, zur Verwendung im Notfall, ist empfohlen. Bei dieser Fuchsjagd ist die Verwendung von GPS-Empfängern und dergleichen gestattet.

Ausrichter: OE1KIS, Rainer, mit Unterstützung von Connie und Andi OE1ADS sowie Tom, OE1TKT

Gäste sind herzlich willkommen!

Auf Dein Kommen freuen sich die Mitglieder des Landesverbandes Wien, vy 73 Tom, OE1TKT

Rückfragen und Anmeldung unter: +43 (676) 3669036, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,">mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

80-m-Übungsfuchsjagd

Amateur-Radio-Direction-Finding (ARDF) in Wien

Wann: Samstag, 22. März 2014, 11:30 Uhr (Ortszeit) [2014-03-22 1030 UTC]; Dauer 2 Stunden im Freien, anschließend Nachbesprechung und gemütlicher Ausklang im Restaurant Praterfee.

Wo: Wien, Praterhauptallee, Treffpunkt: Praterfee (Anreise z.B. mit Straßenbahn Linie 1); Koordinaten: 48° 12' 44,6" Nord, 16° 24' 8,7" Ost

Sender: 3 bis 5 Füchse auf 3,579 MHz mit Morse-Kennungen MOE, MOI, MOS, MOH und MO5,
sowie ein Zielfuchs (Dauersendung) auf 3,600 MHz mit der Kennung MOZ.

Es wird eine Einweisung in die Peiltechnik und Orientierung gegeben und die Handhabe mit dem Peilempfänger praxisgerecht aufgezeigt. Danach wird gemeinsam ein Spaziergang durch die Grünanlagen unternommen und Peilungen mit dem Empfänger, Kompass und dem vorhandenen Kartenmaterial gemacht. Hoffentlich finden wir die Füchse wieder!

Wer: Jeder ist herzlich willkommen, bitte jedoch um eine Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, sowie um den Hinweis, ob ein Peilempfänger und Kompass vorhanden ist (einen geeigneten Kompass made in China hätte ich noch übrig ~ 10 Euro).

Mitzunehmen: Festes Schuhwerk, Halbschuhe oder Turnschuhe reichen völlig, Peilempfänger mit Batterie, Kopfhörer, Bleistift oder Fineliner, gute Laune!

Bitte um Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ARDF-Team: Connie L., Karin OE1SKC, Rainer OE1KIS, Tom OE1TKT.